Magento Blog



Roman Zenner: Magento Widgets - eine kleine Einführung

Roman Zenner, Autor des O'Reilly Buchs "Online Shops mit Magento" (@rzenner), hat eine kleine Einführung zu den neuen Magento Widgets veröffentlicht:

t3n: Kostenlose Magento-Themes in der Übersicht

Der t3n Blog des renomierten Open Source- und Typo3-Magazins T3N hat sich die Mühe gemacht, einmal kostenlose Magento-Themes unter die Lupe zu nehmen und schreibt dazu: “Magento gehört aufgrund seines enormen Funktionsumfang mittlerweile zu den beliebtesten E-Commerce-Systemen. Das Standard-Template überzeugt dabei zwar durch Klarheit, jedoch wünschen sich viele Anwender ein anderes Design. Durch die Möglichkeit, Themes zu verwenden, kann dies schnell erledigt werden. Anders als etwa bei WordPress sind kostenlose Themes für Magento allerdings schwierig zu finden. Wir haben uns einmal die Mühe gemacht, das Internet für Euch zu durchstöbern.”

Mehr dazu gibt’s beim t3n-Blog unter http://t3n.de/news/e-commerce-kostenlose-magento-themes-ubersicht-255932/

Magento Datenbank reparieren

Ab sofort steht das "Magento Database Repair Tool" auf der Downloadseite zur Verfügung.

Das Datenbank Reparaturwerkzeug vergleicht 2 Datenbanken (Referenz und Ziel) und aktualisiert die Zieldatenbank in der Form, dass es mit der Struktur der der Referenzdatenbank identisch ist:


  • Fehlende Tabellen hinzufügen oder dahin gehend reparieren, dass Engine-Type und Charset identisch sind.

  • Fehlende Felder hinzufügen oder korrigieren

  • Entfernt inkonsistente Daten aus Tabellen, die fehlerhafte Foreign Key References besitzen.

  • Fügt fehlende Foreign Keys und Indizes hinzu.

Die vollständige Featuresliste und die "Bedienungsanleitung" findet sich in diesem Wikipost (englisch).

Endlich da: “Market Ready Germany” Modul für Magento

Market Ready Germany Viele haben es die Spatzen schon von den Dächern pfeifen hören: Ein großer Magento Partner programmiert in enger Zusammenarbeit mit freiwilligen Helfern aus der Community, Trusted Shops und Varien ein Modul mit dem Magento auf einen Schlag an die vielen - teilweise undurchsichtigen - Gesetzesgrundlagen in Deutschland angepasst werden kann.

Viele viele Zeilen Code und schweißtreibende Arbeit stecken nun in dem neuen "Market Ready Germany" Modul, welches ab sofort kostenlos zum Download bereit steht. Ich, in meiner Funktion als Community Manager, möchte mich ganz herzlich und ausdrücklich bei Symmetrics bedanken, die hier den Löwenanteil der Arbeit geleistet haben. Auch bedanken möchte ich mich bei den kleineren Helfern, die mit dem Beta Test und persönlicher Erfahrung zum Erfolg dieser Erweiterung geholfen haben. Dass all diese Arbeit im Zeichen der Gemeinschaft entstanden ist und das die Früchte dieser Arbeit allen kostenlos zur Verfügung gestellt wird zeigt mir, dass der Communitygedanke weit über die kleinen Programmierer in ihren Kämmerchen hinaus, auch in große Firmen getragen werden konnte und dort großen Zuspruch findet. Ich hoffe, dass die deutsche Community mit den deutschen Magento Partner hier ein weltweites Zeichen gesetzt hat, wie gute Communityarbeit funktionieren und welchen Erfolg man damit haben kann!

Zum Download geht es hier entlang: http://www.magentocommerce.com/extension/1764/market-ready-germany

Im Anschluss nun die offizielle Pressemitteilung zu "Market Ready Germany"

Magento Commerce: Lokalisierungspaket macht Shoplösung fit für deutschen Markt

imageAb sofort steht Nutzern der Shoplösung Magento Commerce das neue Lokalisierungspaket „Market Ready Germany“ zum kostenlosen Download zur Verfügung. Trusted Shops, Europas Markführer bei der Zertifizierung von Onlineshops, und symmetrics, offizieller Enterprise-Partner von Magento mit Sitz in Hannover, bringen die amerikanisch geprägte Shoplösung automatisch in Übereinstimmung mit vielen deutschen Anforderungen.

„Die Verbraucherschutzstandards sind insbesondere in Deutschland wesentlich höher als im Magento-Mutterland USA. Gleichzeitig sind Abmahnungen selbst bei kleinen Formverstößen hierzulande ein großes Problem für Shopbetreiber“, erläutert Ulrich Hafenbradl, Geschäftsführer von Trusted Shops. So mussten Magento-Nutzer bisher vielfältige manuelle Anpassungen an der Software, der Darstellung und den Texten vornehmen, wenn sie ihren Shop für die deutschen Anforderungen rechtsicher machen oder gar zertifizieren lassen wollten. „Dieser Aufwand wird durch das vorgestellte Market Ready Germany Modul jetzt stark reduziert.“

Magento-Community hilft bei der Entwicklung

Die Erweiterung konfiguriert Magento automatisch für den deutschen Markt. Beispielsweise werden die Lieferkosten an den zwingend vorgeschrieben Stellen angezeigt, und auf das Widerrufsrecht wird an erforderlichen Stellen rechtzeitig hingewiesen. Bei der Entwicklung des Lokalisierungspaketes haben symmetrics und Trusted Shops im großen Rahmen die Magento-Community mit einbezogen. Mehrere Magento-Agenturen erhielten Zwischenversionen des Moduls und haben nach vielerlei Tests ihre wichtigen Rückmeldungen in die weitere Umsetzung einfließen lassen.

„Die Arbeit an Market Ready Germany hat uns gezeigt, dass Open Innovation schon jetzt in der Praxis funktionieren kann. Die Magento-Community hat ihr eigenes Produkt mitentwickelt. Daher haben wir uns entschieden, Market Ready Germany der Community kostenlos zur Verfügung zu stellen“, so Boris Lokschin, Managing Director bei symmetrics. Das neue Lokalisierungmodul kann über die Plattform „Magento Connect“ herunter geladen werden.

Magento-Erweiterung nimmt wichtige Änderungen vor

In das Lokalisierungmodul ist das technische Know-how des Magento Enterprise Partners symmetrics und das rechtliche Know-how von Trusted Shops eingeflossen. Folgende Stellen werden durch die Erweiterung den Anforderungen des deutschen Marktes angepasst:

  • Anpassung der Informationsseiten für die Anbieterkennzeichnung (Impressum), der Datenschutzerklärung, sowie der Widerrufsbelehrung und der AGB
  • Standardkonfiguration für den deutschen Markt (insbesondere Datumsformate, MwSt.-Sätze)
  • Einbindung aussagekräftiger und leicht auffindbarer Verweise auf Informationsseiten
  • Zentrale Verwaltung aller Stammdaten im Impressums-Modul
  • Verlinkung der Preisbestandteile und zusätzlich anfallender Kosten (einschließlich 19 Prozent Umsatzsteuer zuzüglich Versandkosten) an notwendigen Stellen
  • Optimierung der Auftragsabwicklung (Angabe von Lieferzeit und Versandgewicht, Anzeige des Lagerbestands durch Ampel-Funktion)
  • Anpassung der Informationen im Bestellprozess und zur Rechnungsstellung
  • Verbesserung der Shop-Performance (Caching, Templates, automatische Bildoptimierung)
  • Entfernung abmahnungsgefährdeter Formulierungen aus Shop- und E-Mail-Templates
  • Integration des aktuellen German Language Packs mit Erweiterungen
  • Zahlreiche weitere Optimierungen, um insbesondere die Gefahr einer Abmahnung zu senken

Zudem können sich Online-Händler, die Magento mit dem „Market Ready Germany“-Modul einsetzen, sich zu vergünstigten Konditionen von Trusted Shops zertifizieren lassen. Für die technische Verbindung zum System von Trusted Shops (für zertifizierte Online-Shops) gibt es ab sofort die kostenlose Schnittstelle “Trusted Shops Buyer Protection”.

In den nächsten Monaten wird ein ähnliches Paket für den B2B-Markt an den Start gehen. Die Entwicklungen laufen bereits. Zum anderen wird das Pakets Market Ready Germany um einige wertvolle Features sowie ein Servicepaket mit unterschiedlichen Servicepartnern erweitert.

Weitere ausführliche Details über das neue Lokalisierungspaket Market Ready Germany für die Shoplösung Magento Commerce erhalten Sie hier: http://www.trustedshops.de/magento

Über symmetrics: Der Magento-Enterprise-Partner symmetrics aus Hannover realisiert für mittlere und große Online- und Versandhändler E-Commerce-Projekte auf Basis der Magento-Shoplösung. Als weltweit erster Magento-Partner bietet symmetrics zudem ein Shop-Mietmodell für mittlere und große Online- und Versandhändler inklusive Hosting, Support, Updates, Zusatzfunktionen und Schnittstellen an (Magento SAAS).

Über Trusted Shops: Das 1999 gegründete Kölner Unternehmen ist Europas Marktführer bei der Zertifizierung von Onlineshops. Trusted Shops überprüft die Händler nach mehr als 100 Einzelkriterien wie Bonität, Preistransparenz, Kundenservice und Datenschutz und vergibt daraufhin sein begehrtes Gütesiegel. Dieses tragen zurzeit über 5.800 Onlineshops.


Linktip: Controller überschreiben - LCK_ModularRouters

Schnell am Rande: ein interessanter Blog Post von Vinai Kopp zum Thema Modul-Programmierung, genauer gesagt zum Thema Controller überschreiben. Der Artikel behandelt das neue Modul LCK_ModularRouters von Lee Saferite.

Magento und Content Management Systeme (CMS)

Die Integration von CMS Inhalten von Drittanbietern in Magento ist ein wichtiger Punkt für die Community. In einem dazugehörigen (englischen) Magento Wiki Artikel wird eine Technik erklärt, mit der man Contentseiten von einem CMS in Magento mappen und in Magento darstellen kann. Basis ist dabei Magento’s 404 event handler. Man greift den Content ab und nutzt dazu den Varien_Http_Client.

Hinweis: Die Verwendung von Expression Engine im Wikiartikel ist nur beispielhaft. Diese Vorgehensweise lässt sich bequem auch an andere CMS anpassen (Wordpress, Modx, Joomla, Drupal)

Typo 3 Integration für Magento

image

Ein neues Projekt wurde im TYPO3 Forge gestartet. Ziel des Projektes ist die Integration von Magento und Typo3 (TYPO3 ist ein sehr verbreitetes CMS). Interessierte finden mehr Informationen im ‘forge’.

Magento API veröffentlicht

Endlich gibt es sie - die Magento Core API! Mit Veröffentlichung der Version 1.1 (oder bereits im alpha Trunk per SVN) wird die API offiziell zur Verfügung stehen. Die Dokumentation der API gibt es im Support für die Magento Core API. Wir sind gespannt, was sich jetzt so alles entwickelt grin


Wo Licht ist, ist auch Schatten

Ein Tutorial zur Integration von Shadowbox in Magento. Präsentiert von Chad Coleman.


Magento/Wordpress-Integration

image

Wordpress, eine der populärsten OpenSource-Blogsoftware kann nun nahtlos in Magento integriert werden: Lazzymonks Wordpress Integration Extension.

Es sind zur Verwendung kleinere Anpassungen in Wordpress vorzunehmen, welche auf der Extension-Page sehr gut erklärt werden - in Magento hingegen muss nur in der index.php eine Zeile ergänzt werden, um die Wordpress eigene Initialisierung anzustoßen. Alles in allem also eine doch recht einfache Implementation zweier wirklich hervorragender OpenSource-Titel.

Den Extension Key gibt es hier.

Neue Version des osCommerce-Migrationsassistenten

Für das bereites bekannte osC-Migrationtool gibt's nun die neue Version! osCommerce Migration Tool ist ab sofort bei MagentoConnect verfügbar.

Die neue Version enthält

  • Support für Kundenkontent mit verschiedenen Adressen
  • Konvertieren diverser Zeichensätze nach UTF8
  • Support für Sonderpreise für Produkte
  • Support für Produktabbildungen
  • Konvertierung von Zeitzonen
  • Fehlerbehebungen für alle bekannten Fehler

MC: Neues “Modern Theme”

image

Magento Core Theme, ‘Modern’ gibt es nun bei Magento Connect. Das Theme kann in Aktion im Demoshop angesehen werden.

Wir hoffen, das Modern Theme gibt Designern und Front-End Entwicklern einen guten Ausgangspunkt für weitere Entwicklungen und Onlineshop-Betreibern eine neue klare Oberfläche für den Verkauf.

Geschwindigkeit ist durch nichts zu ersetzen…

Mehr Geschwindigkeit für Magento

Hinweis: Dieser Artikel ist in erster Linie an interessiete Programmierer gerichtet. Einzelne Teile, die sich speziell auf bestimmte Programmteile beziehen und deren Optimierung beschreiben wurden daher nicht übersetzt.

In den letzten Monaten wurde etliche Bereiche von Magento einer Performance-Analyse unterzogen. Da die Funktionen für Version 1.0 nun weitestgehend vorhanden sind, möchten wir einen kleinen Einblick bieten, wie Magento noch schneller und besser geworden ist.

Mit solch umfangreichen Funktionen und der beeindruckenden Flexibilität von Magento wird die Geschwindkeit des Systems manchmal zum Problem. Aber in jeder noch so kleinen Verbesserung steckt auch eine Verbesserung der Geschwindkeit. Die ersten merklichen Unterschiede finden sich im letzten Release.

Enhanchements (englisch)

  • Top menu join queries rewritten, top menu block is cached now on per store view level for every active category
  • Added catalog indexes for layered navigation and search
  • Added dynamic merge and whitespace remove during JavaScript load
  • Footer block is cached
  • Implemented <remove name=""> directive in layout xml to avoid instantiating of unwanted block objects, skipped left/right column blocks generation for pages with 1-column template
  • Most of sales order attributes became static and were moved to one raw table
  • Quote, quote address and quote items entities are stored separately
  • Greatly improved popular tags block generation time
  • Quote optimization for using in top links block and in the sidebar
  • Implemented caching API for using in Mage_Core_Model_Abstract descendant models
  • Removed unnecessary queries from catalog pages and homepage (e.g. reduced total number of database queries from 700 to 60 for homepage, and from 500 to 100 on product listing page on a database of 1000 products and 300 categories).

Durch unsere Performancetests der letzten Zeit haben wir ermitteln können, dass Magento in der Version 0.8.17240 nahezu doppelt so schnell ist wie seine Vorgänger. Die folgende Grafik zeigt einen Ladetest mit Apache Benchmark (ab) - im Vergleich: zwei unterschiedliche Magento Versionen.

image

DYI (Do it Yourself) Performance Enhancements

Sind Sie Betreiber eines eigenen Servers, auf dem auch Magento läuft? Dann können Sie selbst etliche Verbesserungen vornehmen, damit Magento mit möglichst guter Geschwindigkeit arbeiten kann:

  • Installieren Sie einen PHP opcode cache wie zum Beispiel APC oder XCache. Diese liefern merkliche Verbesserungen in der Reaktionszeit von PHP, indem sie PHP in einer vorkompilierten Stufe als ByteCode abspeichern. Dies spart das immer wieder nötige Kompilieren der PHP-Seiten bei jedem Aufruf.
  • Stellen Sie sicher, dass in der Apache Konfiguration KeepAlives aktiviert ist. KeepAlives sind ein Weg, mehrere HTTP Anfragen in einer einzigen TCP-Verbindeung zu kanalisieren. Da das Anlegen einer neuen TCP-Verbindung ebenfalls Zeit benötigt, ist es möglich, den Download aller Skin-Dateien durch diese Option zu beschleunigen.
  • Benutzen Sie für das var Verzeichnis von Magento ein RAM-basiertes Dateisystem. Magento speichert viele Daten für das Caching und die Sessions in Dateien. Die langsamsten Komponenten eines jeden Servers sind die Festplatten. Wenn Sie also eine RAM-basierte Dateisystem-Lösung wie tmpfs verwenden, können die Lese- und Schreibzugriffe enorm zeitsparender abgewickelt werden, da nicht jedes Mal eine Festplatte einen Sektor anlaufen muss.
  • Ändern Sie die Konfiguration des MySQL-Servers um mehr Nutzen aus dem zur Verfügung stehenden Arbeitsspeicher zu ziehen. Die meisten Linux-Distributionen konfigurieren MySQL sehr konservativ, damit die Unterstützung auf den unterschiedlichsten Systemen möglichst groß ist. Wenn ausreichend Speicher vorhanden ist (z.B. 1 GB und mehr) passen Sie die Konfiguration an! Ein Beispiel für einige angepasste my.cnf Zeilen und Bereiche finden Sie im Anschluss.

Ausschnitte einer Beispielkonfiguration my.cnf:

image

Time to Cluster?

Wie jeder weiß, bedeuted wachsendes Geschäft wachsende Probleme. Wenn Ihr Webshop Erfolg hat, benötigen ohne Zweifel mehr Power, um Ihre Kunden zu befriedigen. Das bedeutet: Raus aus der Einzel-Server-Welt - hinein ins Universum des Clusters mit zwei und mehr Servern.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies umzusetzen. Der wohl gängigste Weg ist es, mehrere Webserver hinter einem LoadBalancer zu vereinen. Diese Methode ist sehr beliebt, da (a) Webserver billiger als Datenbankserver sind; und (b) es gibt keine Grenze für die Zahl der Webserver.

Hinweis: Magento bietet keine Möglichkeit, automatisch Produktabbildungen auf unterschiedliche Systeme zu veröffentlichen. Sollten Sie von entsprechenden System wenig verstehen, beauftragen Sie bitte einen versionierten Programmierer oder versuchn Sie eine alternative Methode, um Magentos Performance zu verbessern.

Ein anderer Weg, Magento zu mehr Geschwindigkeit zu verhelfen wird “database replication” genannt. Bei dieser Variante stehen zwei oder mehr Datenbankserver im Cluster zur Verfügung. Einer davon bildet den “master” und die restlichen "slaves.” Der "master" ist der einzige server, der Schreibzugriffe erlaubt. Diese Schreibzugriffe werden dann in nahezu Echtzeit auf die anderen Rechner kopiert. Der Vorteil dieser Technik ist, dass Magento Lesezugriffe von jedem beliebigen "slave" durchführen kann, um die Schreibzugriffe für einen einzigen Server zu belassen. Eine Datenbank ist erfahrungsgemäß schwer horizontal zu skalieren, daher bietet sich die Replikation hier als guter Kompromiss an!

Ein Setup für eine solche MySQL-Konfiguration würde den Rahmen sprengen, aber bei Interesse können wir Sie an entsprechende Partner mit dem notwendigen Fachwissen weiterleiten. Hier gibt es ein Tutorial, das alle Details erklärt.

Wenn die MySQL-Replikation schließlich funktioniert, ist es leicht, Magento für den Zugriff auf verschiedene Datenbankserver zu konfigurieren. Die einzige Datei, die dazu bearbeitet werden muss, ist app/etc/local.xml. Nachfolgend finden Sie ein entsprechendes Bespiel. Wie Sie sehen können, werden zwei Datenbank-Verbindungen eingerichtet. Eine default_setup und eine default_read. Die default_setup Verbindung wird für alle Schreibzugriffe verwendet, default_read hingegen für alle Lesezugriffe.

Beispiel: app/etc/local.xml: image

Dieser Beitrag deckt nur einige wenige Möglichkeiten auf, um die Performance einer Seite zu verbessern. Jedes Szenario eines Websitebetreibers ist unterschiedlich, also ist es in den meisten Fällen sinnvoll, einen Fachberater hinzu zu ziehen. Sollten Sie jedoch fit mit Linux sein und vor Konfigurationsdateien keine Scheu haben, versuchen Sie es doch einmal mit unseren Vorschlägen. Sie werden sicherlich überrascht sein.

Sie haben noch Vorschläge? Dann treten Sie der Gruppe Magento Performance and Optimization Group bei und diskutieren Sie mit!

PHP-Training mit php|architect

Magento Training by php|architect
Varien ist stolz, bekanntgeben zu dürfen, dass durch eine neue Partnerschaft Marco Tabini & Associates, Inc. ("MTA"), php|architect, Entwicklungs- und MarketingTrainingsprogramme für die Magento eCommerce Plattform.

Roy Rubin, Inhaber und Geschäftsführer von Varien, bezeichnet “MTA als besten Anbieter von PHP-Trainings und ist stolz auf die Zusammenarbeit um Magento Partner und Communitymitglieder durch Trainings von php|architect” zu unterstützen.

Marco Tabini, Geschäftsführer von MTA, fügte hinzu: “Magento ist ein aufgehender Stern im PHP-Markt und wir freuen uns, hervorragende Trainings und Zertifizierungen durch unser vielseitiges Fachwissen anbieten zu können.

Gemäß den Partnerschaftsbestimmungen wird MTA der exklusive Trainingspartner und ist verantwortlich für den weltweiten Vertrieb von Lehrgängen. Der erste Lehrgang ”Entwickeln mit Magento” findet offiziell am 22. April 2008 statt. Mehr Informationen dazu gibt es auf Magento Training. Ein Ticket für die Teilnahme kann direkt via php|architect gebucht werden.

Beispieldaten für Magento zum Download

Wir wurden immer wieder nach Beispieldaten für Magento gefragt, und hier sind sie: .zip (40 MB), .tar.gz (40 MB) und .tar.bz2 (36MB) (die Dateien beinhalten exakt die gleichen Daten.

Das Archiv enthält ein SQL-Skript, welches auf einer frischen Datenbank mit einem Datenbank-Verwaltungssystem (phpMyAdmin oder ähnliches) aufgespielt werden sollte. Der Ordner "media" mit den Beispielprodukten sollte in den Magento-media-Ordner kopiert werden. Nach diesen Schritten bitte die Installation ganz normal ausführen. Bitte achtet darauf, dass das Beispielarchiv und die Magento-Version zusammenpassen – 0.7.14800.

Bitte macht auch ein Backup von allen Daten (SQL und Dateien), weil diese unter Umständen nicht mit den Beispieldaten kompatibel sein könnten.