Magento Forum

Page 1 of 3
Keine Mwst. ausweisen als Kleinunternehmer - Problem
 
kumatex
Jr. Member
 
Total Posts:  1
Joined:  2010-01-07
 

Hallo,

ich bin in Moment steuerlich noch als Kleinunternehmer einzustufen und muss bzw. darf deshalb keine Mehrwertsteuer ausweisen. Ich habe nun gestern Magento auf meinem Server installiert und wie empfohlen Market Ready Germany installiert.

Mein Problem ist nun das ich auf der Produktseite und im Warenkorb nur die Einstellmöglichkeit Preis inkl. MwSt zzgl. Versand habe oder einstellen kann inkl. 0% MwSt.. Beides ist denke nicht richtig, da ich ja keine Mwst ausweisen darf… Auch keine 0%.

Kann mir hier jemand weiterhelfen? Liegt dies an einer Anwendung aus market Ready? Oder gibt es da was im connect Manager speziell für Kleinunternehmer?

Ich hoffe jemand hat vielleicht eine Idee!

Gruß kumatex

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
charismeki
Member
 
Avatar
Total Posts:  35
Joined:  2009-02-27
Potsdam
 

Hallo kumatex,

dazu gibt es unterschiedliche Rechtsauffassungen: http://www.it-recht-kanzlei.de/index.php?id=/view&cid=2730
Ich selber weise in 2 Stores, die ebenfalls unter der Kleinunternehmerregelung laufen, mit 0% MwST aus. Allerdings ist im Produkttext sowie im checkout und natürlich den AGB ein Hinweis auf $19
Konnte dir zwar nicht direkt weiterhelfen aber so ein bisschen hoffe ich. Wäre schick, wenn die MarketReadyGermany eine Option Kleinunternehmer hätte.

Gruß,
c--

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
otzstzzn
Mentor
 
Total Posts:  1071
Joined:  2009-07-13
 

Hallo,

ich rate davon ab, den Shop mit 0 MWST auszuweisen.
Wenn das abgemahnt wird, dann spielt es ja zunächst keine Rolle, ob das ok war oder nicht.
Sondern dann hast Du ganz andere Probleme.

1. Zeit ist knapp. (Meist nur wenige Tage)
2. Abmahnungen kommen oft übers Wochenende oder zu Feiertagen, wo Du so schnell keinen Anwalt bekommst.
3. Solltest Du doch einen bekommen: Ist es ein Guter Anwalt ? Ist er darauf überhaupt spezialisiert ?
4. Auch dann wird er Dir sicher dazu raten, die Kosten-Note zu bezahlen, denn das ist billiger, als vor Gericht zu gehen.
5. Als Kleinunternehmer ist dann vielleicht Dein Jahregewinn weg.
6. Du hast vielleicht keinen Spaß mehr an Deinem Shop, weil Du immer Angst hast vor der nächsten Abmahnung ?

Ich hatte vor Magento einen Strato EShop. Die hatte das mit der Kleinunternehmer-Regelung zunächst auch nicht.
Klar, weil sie davon ausgehen, das Shop-Betreiber immer gut verdienende, reiche, und Riesen- Umsätze machende Unternehmer sind,
die die dicke Kohle machen, sozusagen. So was wie Klein-Unternehmer kannte die gar nicht.

Ich habe denen dann den Link der Seite des Bundes-Finanzministeriums gegeben, wo das alles ganz wunderbar erklärt wird.

http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_39832/DE/BMF__Startseite/Service/Glossar/K/010__Kleinunternehmer.html

Danach haben sie diese Funktion dann in den EShop eingebaut.
Nun kann man bei den Strato EShops bei den Steuer-Einstellungen einfach ein Häckchen neben “Klein-Unternehmer nach §19” setzen,
und dann wird der komplette Shop umgeschaltet auf Umsatzsteuer befreit.

Weder an den Produkten, noch irgendwo sonst, findet sich dann der Hinweis auf Steuern.
Und auch nicht im Warenkorb, was sie erst vergessen hatten.
Nachdem ich aber darauf hingewiesen habe, wurde auch das geändert.

Unten im Fuß der Shops kommt dann der Hinweis auf §19.

Und was Magento anbelangt: Ich fürchte, das wird es offiziell so schnell nicht geben.

Das liegt meiner Meinung nach daran, das die verantwortlichen Entwicker ja meist in Werbe-Agenturen sitzen, und dort melden sich ja in der Regel keine Klein-Unternehmer, sondern Umsatzsteuer-pflichtige Firmen. die ganz sicher mehr als 14.000 Euro Umsatz im Jahr machen.
Deshalb kennen die Agenturen das Problem nicht, weil es nicht Ihre Kunden sind.

Sollte Magento aber irgenwann die Verbreitung wie xt commerce haben, dann wird sich das sicher ändern.

Vielleicht solltest Du einfach nicht das market ready nehmen ??

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
jan.schoene
Jr. Member
 
Total Posts:  1
Joined:  2010-02-18
 

Hi,

stehe auch vor dem Problem mit der Kleinunternehmerregelung.
Installiert habe ich z.Zt. Version 1.3.2.4 mit der Market-Ready-Germany-Erweiterung.
Gibt es mittlerweile evtl. Tipps/Tricks/Kniffe, mit denen man die ganze MwSt.-Geschichte quasi ausblenden kann? Bei den Produkten selbst ist das ja kein Akt, aber der Warenkorb bzw. der komplette Bestellablauf ist ja doch etwas komplexer und verstrickter…

Im Prinzip hätte ich ja nicht mal was dagegen, die MwSt. auszuweisen. Wenn das nicht so ein riesiger Staatsakt wäre, der dann folgt…

Viele Grüße
Jan

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
otzstzzn
Mentor
 
Total Posts:  1071
Joined:  2009-07-13
 

Hallo,

nimm doch einfach Magento ohne Marke Ready.

Der Begriff “Market-Ready” finde ich etwas irreführend, das UST $ 19 eben damit gar nicht unterstützt werden.

Und die Millionen von Unternehmen in Deutschland die nach § 19 versteuern, können damit wenig anfangen.

Ich rate Dir ab, nur deshalb jetzt plötzlich UST zu zahlen. Der Aufwand steht in keinem Verhältnis, und außerdem hast Du dich für

die nächsten 5 Jahre dann festgelegt. Jeden Sonntag die Steuer-Erklärungen zum machen, macht auch nicht jedem Spaß.

Und erst die ganzen Steuer-Prüfungen im laufe der Jahre.

Nicht umsonst hat das Bundes-Finanzministerium extra diese Möglichkeit geschaffen.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
yuberlin
Member
 
Total Posts:  39
Joined:  2008-07-29
 

Sind die Preise in Brutto eingepflegt? Wenn ja, dann hast du das Problem mit den Rundungsfehlern von Magento. Ansonsten kannst du doch alles ohne Steuern anzeigen. Einfach mal die Einstellmöglichkeiten in der Konfiguration anschauen unter Steuer. Wenn nicht alles weggeht, Templates bearbeiten. Ansonsten hat es auch eine Menge Vorteile auf die Kleinunternehmerregelung zu verzichten (z.B. Mehrwertsteuer bei Geschäftsausgaben verrechnen). Ist garkein großer Stress. Ich mache nur einmal im Jahr meine Umsatzsteuererklärung und gut is.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
otzstzzn
Mentor
 
Total Posts:  1071
Joined:  2009-07-13
 

Hallo yuberlin,

nur eine kurze Bemerkung zu den Steuern:

Das Du die nur einmal im Jahr machen kannst, liegt daran, das es so wenig ist sozusagen ::))

Denn wie oft die Umsatzsteuer abgeführt werden muss, bestimmt alleine das Finanzamt.

Und das richtet sich widerum nach der Höhe der Steuern. Sobald eine bestimmt Höhe erreicht ist,

schalten die um erst auf alle 3 Monate, später dann auf alle 4 Wochen.

Selbstverständlich im Voraus ! Das nennt sich Voraus-Veranlagung.

Auf Deutsch: Die schauen sich an, was du bisher so eingenommen hast und rechnen dann hoch.

Und das buchen sie Dir erstmal im Voraus vom Konto ab. Urlaub oder Krankheit ? Das interessiert die nicht besonders.

Die wollen nur das Geld, undzwar regelmäßig, egal ob du Kunden hattest oder nicht.

Ob du den Umsatz wirklich hattest, interessiert die nicht.

Später kannst Du es Dir dann natürlich wieder zurückholen, aber erst mal ist das Geld weg.

Es gibt also gute Gründe an dem Umsatz-Steuer Verfahren nicht teilzunehmen, das hat nicht nur etwas mi Geld zu tun,

sondern mit Lebensqualität.

Kein Finanzamt dieser Welt wartet 12 Monate lang auf seine Umsatzsteuer, ab einer bestimmten Höhe.

Und wenn es eben so niedrig ist, das es nur alle 12 Monate sind, kann man auch gleich die Kleinunternehmer-Regelung in Anspruch nehmen.

Aber um noch einmal auf Magento zurückzukommen: Es wäre schön, wenn das im Admin einfach anwählbar wäre.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
yuberlin
Member
 
Total Posts:  39
Joined:  2008-07-29
 

Da hast du natürlich recht. Ich zahle natürlich auch einmal im Quartal Vorrauszahlungen. Aber je nachdem wie es läuft, geht das erst nach 1-2 Jahren los. So war es zumindest bei mir. Und da ich als Freelancer arbeite ist es ja auch ungemein praktisch, wenn man bei jedem neuen Computer oder anderen geschäftsausgaben die MwSt. gleich mit verrechnen kann. Ich habe jetzt gerade keine Zugang zum Shop, aber kann man nicht die Anzeige der Steuern zumindest im Checkout und Warenkorb in der Konfiguration einstellen bei “Steuer”?

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
RoyalLounge
Jr. Member
 
Avatar
Total Posts:  5
Joined:  2009-03-24
Hamburg, Germany
 

Schönen Guten Tag,

mir ist doch glatt bei dem Anblick dieses Threads, so alles in die Hose gerutscht, entschuldige für diese Formulierung.

Ich selbst bin derzeit in der Existenzgründung und verwende daher die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG.

Was mich jetzt sehr stark interessiert ist jetzt natürlich wieso man in diesem falle das auf keinen Fall machen sollte.

Ich würde mich sehr darüber freuen einen Beitrag von Ihnen zu bekommen Xeon_2901.

Mit freundlichen Grüßen
Jan

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
otzstzzn
Mentor
 
Total Posts:  1071
Joined:  2009-07-13
 

Hallo RoyalLounge,

mache ich gerne. Aber ich verstehe die Frage nicht so ganz. Kannst Du etwas genau fragen ??

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
RoyalLounge
Jr. Member
 
Avatar
Total Posts:  5
Joined:  2009-03-24
Hamburg, Germany
 

Vielen Dank für die rasche reaktion.

Generell ist es “leider” keine Frage die einfach auf eine Antwort wartet sondern eher eine informationelle Diskussion.

Es wird viel im Shopbereich darüber gesprochen ob es sinn macht die kleinunternehmerregelung zu verwenden oder nicht.

Welche Sachen sind dabei zu beachten in diesem Zusammenhang mit Magento.

Zugleich der rechtliche Aspekt, welche Seiten und und auf der Website wie ausgeschildert werden müssten im Bezug auf die kleinunternehmerregelung.

Muss auf allen jeweiligen Produktseiten die Regelung angezeigt werden oder reicht es aus diese im Footer, Impressum und ggf. AGB anzugeben. Wobei im Footerbereich kaum jemand darüber informiert wird. Zugleich es schnell passiert das durch eine hohe Produktanzahl ein “scrolling” unvermeidbar wird und die “Footer-Information” dadurch regelrecht verschwindet.

Die Regelung muss soweit ich informiert bin, immer leicht und schnell erreichbar sein, zugleich wie das Impressum wo ebenfalls die Regelung eingetragen sein sollte.

Sind diese Angaben korrekt oder täusche ich mich bei einigen Punkten.

Mit freundlichen Grüßen
Jan

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
otzstzzn
Mentor
 
Total Posts:  1071
Joined:  2009-07-13
 

Hallo RoyalLounge,

ok, Diskussion,.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
it-worx
Jr. Member
 
Total Posts:  24
Joined:  2009-11-16
 

Hallo Leute,

wie habt ihr das denn nun gelöst als Kleinunternehmer?

Habe auch Market Ready Germany im Einsatz und muss einem Kleinunternehmer
einen Shop erstellen.

Die MWST hängt ja an sehr vielen Stellen - geht es auch einfacher als alles manuell zu löschen?

Danke und Gruß

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
mein-style
Jr. Member
 
Total Posts:  1
Joined:  2010-04-25
 

Hallo,

kann hier niemand mehr was zu sagen? Hab das gleiche Problem!

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
otzstzzn
Mentor
 
Total Posts:  1071
Joined:  2009-07-13
 

ich würde das Market Ready in den Fall nicht nutzen.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
kai1083
Jr. Member
 
Total Posts:  5
Joined:  2009-05-18
 

ich ahbe das gleiche problem, habe germanshop wieder rausgenommen.
nun fehlt mir aber der versandkostrenlink neben dem preis, wie bekomme ich denn den wneigstens wieder rein?

ich hoffe mir kann jemand helfen.

gruß
kai

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
Magento Community
Magento Community
Back to top
Page 1 of 3