Magento Forum

   
Offshore Shop
 
val1um
Jr. Member
 
Total Posts:  25
Joined:  2010-10-22
 

Hallo liebe Community!

Ich möchte hier mit euch folgendes besprochen.

Es gibt den Onlineshop www.sweed.to , welcher mit synthetischen Cannabis zugesetzte Kräuter als Räuchermischung verkauft. Es ist ein offenen Geheimnis in der Szene, dass das Zeug beim rauchen benebelt. Mir geht es jedoch nicht um die Produkte, sondern allgemein um den Shop.

Im Impressum findet man eine Firma in Hong Kong. Die Produkte werden jedoch von einer deutschen GmbH versendet, die Partnerprogramm Auszahlungen auch. Somit wäre die GmbH ja für etwaige Abmahnungen (nicht wg. des fargwürdigen Produkts, ich meine wegen rechtswidrigen AGB etc.) aus dem Schneider, oder?

Das Modell eignet sich natürlich nicht für seriöse Shops und ist wahrscheinlich bei einem “deutschen Sitz” der Offshore Geschäftsführer auch noch illegal aufgrund Steuerhinterziehung. Ich finde das von den Betreibern dennoch gewieft gelöst.

Oder ist es nicht so dass ein Shop, sobald er sich an deutsche Kunden richtet - auch wenn er im Ausland sitzt - sich ans deutsche Recht zu halten hat?

Was meint ihr dazu?

PS: Ich habe nicht vor vergleichbares anzustellen, ich interessiere mich nur Allgemein für die Thematik Offshore etc.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
ds_1984
Mentor
 
Avatar
Total Posts:  3116
Joined:  2008-12-09
Potsdam, Germany
 

- Länderdomain vom Königreich Tonga
- IP-Adresse des Webservers = Rumänien
- Unverschlüsselte Anmeldung, daher keine genaue Domaininhaber Bestimmung möglich,
etwa über die Signatur vom SSL Zertifikat
- Rechenzentrum / Domain Registar ist eine ganz normale Firma / Provider aus Rumänien
http://www.rcs-rds.ro/

Komische Mischung - bin kein Fachmann, aber es drängt sich folgende Theorie auf:

Auf Grund dieser vom Seitenbetreiber ganz bewusst gewählten Mischung gesetzliches Niemansland aus “DE-Sicht”,
kein Rankommen, bei Wiederrufsrecht oder sonstigen Regressansprüchen.

Des Weiteren wird lediglich eine Deutsche Zielgruppe angesprochen & Impressum + AGB sind lediglich
da weil ein deutscher Nutzer dies mittlerweile erwartet.

Die Anschrift in HongKong ist lediglich eine Postadresse, der tatsächliche Sitz kann sonst wo sein!

Ich kann mich natürlich auch irren & alles ist voll legal & die .to Domain wurde nicht registriert weil dieses “Königreich Tonga”
extrem lasche Vergaberichtlinien ohne etwaige Inhaberverfolgungsdaten wie etwa bei .de, .net oder .com hat. Immunität hat Ihren Preis, diese Domains kosten dafür auch recht viel!

Aber: Reine Spekulation - vielleicht fand der Gewerbetreibende auch einfach die Domainendung so toll.  wink

Wo steht das mit der GmbH genau???

LG - Daniel

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
val1um
Jr. Member
 
Total Posts:  25
Joined:  2010-10-22
 

Ja, .to Domains sind sehr beliebt, da wie du gesagt hast, von Seiten der Domainvergabestelle keine WHOIS Informationen veröffentlicht werden, man kommt lediglich an den DNS Server ran.

Die Lieferfirma ist die RS Webservice GmbH (quelle(n): http://www.google.de/#sclient=psy&hl;=de&q;=sweed++RS+Webservice+GmbH&aq;=f&aqi;=&aql;=&oq;=&gs;_rfai=&pbx;=1&fp;=9518358c6ae80f89 ).  Bekannt aus diversen Abzockseiten.

Ich weiß auch dass die einen Paypal Account über die Limited registriert haben, über welchen sie Zahlungen empfangen. Wenn wir davon ausgehen dass Paypal die Existenz der Firma überprüft hat, etc besteht aus meiner Sicht nur noch folgende Möglichkeit wie die Geschäfte abgerechnet werden:

a) Die Hong Kong Limited existiert tatsächlich (wenn auch nur als Briefkastenfirma) und hat ein eigenes Bankkonto. Die Limited \"beauftragt" die GmbH mit der logistischen Abwicklung. Somit bleiben fast die ganzen Einnahmen auf Seiten der Limited und müssen in Deutschland auch nicht versteuert werden (sofern die Limited Holder tatsächlich nicht in Deutschland sitzen, davon ist zwar nicht auszugehen, das weiß das Finanzamt ja aber nicht). Die GmbH bleibt somit für Abmahnungen etc. außen vor und das Geld muss hier in DE nicht versteuert werden grin

Für einen Kundenkreis der seine Produkte normalerweise von dubiosen Dealern auf der Straße erwirbt, dürfte so ein Shop ja doch einigermaßen vertrauenswürdig rüberkommen. Vorausgesetzt die Konsumenten berichten im Internet auch von dem tatsächlichen Versand und der berauschenden Qualität der Ware.

Ich muss sagen das ist ein recht pfiffiges Geschäftsmodell.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
ds_1984
Mentor
 
Avatar
Total Posts:  3116
Joined:  2008-12-09
Potsdam, Germany
 

Ja schon gut gemacht, dass stimmt - allerdings geht sowas immer nur kurzfristig gut (Verbraucherforen etc.) - ich habe am eigenen Leib schon einmal negative Erfahrungen mit sowas machen können. (extrem günstige Bestellmöglichkeit von Zigaretten übers Internet), hat so lange geklappt bis auf einmal gegen Vorkasse keine Ware mehr kam, ein weiteres Jahr später kam dann noch ein hübscher Brief vom Deutschen Zoll, der gerne ein Paar Fragen beantwortet hätte…

Ende vom Lied:
Der Seitenbetreiber machte damals (ist wohl schon 4 Jahre her) einen sehr seriösen Eindruck und warb auch sehr stark damit wie legal das ganze sei… die extrem gut geschriebenen Texte usw. waren reine Bauernfallen.

Ich war geprellt da Ware nicht mehr geliefert wurde + hinterzogene Steuern nachzahlen :-(

Unterm Strich war ich der gearschte / wahrscheinlich aber zu Recht!!!

Das markabere daran war aber: In dem Moment wo der Zoll Kontakt mit mir aufnahm, war es zwischenzeitlich total legal geworden die bestellten Mengen aus EU Ländern zollfrei einzuführen, jedoch wurde die Bestellung “Straftat” eben noch zu Zeiten der alten Bedingungen gemacht… smirk

Also ich persönlich habe mein Lehrgeld bezahlt & kann auch allen nur raten die Finger von zweifelhaften Angeboten zu lassen & beim kleinsten Zweifel am Seitenbetreiber entweder weitere Infos einzuholen oder aber nach einem anderen Angebot im Web zu suchen!

LG - Daniel

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
val1um
Jr. Member
 
Total Posts:  25
Joined:  2010-10-22
 

Eiei, sowas ist natürlich hart. Das ist das Problem von weit-weit-weg Zulieferern, sind zwar oftmals ziemlich günstig, können aber jedoch - aus welchen Gründen auch immer - von einen Tag auf den andern keine Ware mehr liefern.

Bei Sweed hat sich ja schon einiges getan, ist ja auch nur noch dieses Jahr erhältlich da der Inhaltsstoff 2011 verboten wird. Ab Januar bringen sie dann angeblich eine neue Variante raus. Das ist im Grunde ein Katz und Maus Spiel mit dem Betäubungsmittelgesetz. Zudem laufen sie auch noch Gefahr dass Richter Sweed als Arzneimittel einstufen könnten, da in der Szene ja bekannt ist dass es benebelt. Man bewegt sich bei solchen Sachen immer in einer gewissen Grauzone. Lieber was ordentliches mit einer langfristigen Perspektive suchen.

Edit:

Das Modell erinnert mich an eine Kokainschmuggeltaktik aus einem Film, Name fällt mir nicht mehr ein.. Kokainzulieferer A stellt einen Wagen mit der besagten Ware am ausgemachten Platz ab. Käufer B schleppt den Wagen über seine Abschleppfirma ab, bei etwaigen Kontrollen wird Käufer B nicht dafür haften müssen, da er den Wagen ja nur ordnungsgemäß abgeschleppt hat :D

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
ds_1984
Mentor
 
Avatar
Total Posts:  3116
Joined:  2008-12-09
Potsdam, Germany
 

Ja, ein ähnliches Katz und Maus Spiel wie bei Glücksspiel im Internet - früher war es so das selbst die Homepages der Landeslotterien direkt auf Ihrer Homepage Flash basiert Lose & auch Lottoannahme machen durften, dass ganze ist aber vorbei - nur noch reine Infoseiten trotz Milliarden an Gewinnen.

Damit der größte der Branche Tipp24 nicht vor die Hunde geht, ist dieser nun auf Tipp24.com erreichbar (GB), er arbeitet zwar noch mit den deutschen gesetzlichen Annahmestellen korrekt zusammen, jedoch greift bei Ihm nicht mehr die Deutschen Richtlinien was das eigentlich in Deutschland nicht mehr zulässige Online-Annahmeverfahren angeht, da die Seite / das Geschäft der liberaleren Gambling Commision untersteht (GB).

Auch eine Möglichkeit: Geschäft / Konzession im Ausland aber die Abwicklung selbst zu 100% korrekt.

Wenn es nach Deutschland gehen würde dann müsste man jeden Lottoschein ausschließlich im Lotto/Toto Laden abgeben.
So ein Schrott! Typisch Deutschland - Im Informationszeitalter Rückschritte um 20 Jahre.  confused

Dann aber jaulen wenn es bei MegaJackpots zu schlangen kommt…

Tja so ist das - Arbeit geht da hin wo sie günstig oder eben im Web möglich ist wink

LG - Daniel

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
Magento Community
Magento Community
    Back to top