Posting in the Magento forums has been disabled pending the implementation of a new and improved forum solution which should better serve the community.

For new questions please post at magento.stackexchange.com, the community-run support site for the Magento community. We will be providing updates on the new forum solution soon. For questions or concerns please email community@magento.com.

Magento Forum

Page 1 of 2
“Billing Agreements” und “ Recurring Profiles”
 
betaversion
Jr. Member
 
Total Posts:  29
Joined:  2009-10-12
 

Hi,

im Login-Bereich der Kunden finde ich die beiden Menüpunkte “Billing Agreements” und “Recurring Profiles”.
Wenn man draufklickt, haben beide Seiten keine eigentlichen Inhalte, sondern nur folgende Meldungen:
“There are no billing agreements yet.”, bzw. “There are no recurring profiles yet.”

- Was hat es damit auf sich? Woher kommt das?
- Falls es sinnvolle Module sind, gibt es eine deutsche Ãœbersetzung für die Inhalte, die kommen, falls die “no...yet” Bedingung einmal nicht mehr erfüllt sein sollte?
- Ich hab per Suche keinen Überblick über das Thema gefunden. Wenn jemand einen entsprechenden Link posten könnte, wäre mir schon sehr geholfen.
- Falls diese Punkte nicht wichtig sein sollten, wo deaktiviert man das?

Grüsse

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
hronny
Jr. Member
 
Total Posts:  1
Joined:  2009-03-09
 

Den Fragen schließe ich mich an, daran scheiter ich nämlich schon seit 3 Tagen. Langsam gehen mir die Ideen aus.
Ich währe ebenfalls sehr dankbar für eine Erläuterung.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
sagacity
Member
 
Total Posts:  47
Joined:  2009-12-16
 

Ich kann leider nur letztere Frage beantworten, nämlich wo man die beiden Punkte deaktiviert. Alle anderen Fragen sind mir auch noch ein Rätsel.

app/design/frontend/[dein theme]/layout/sales/billing_agreement.xml
app/design/frontend/[dein theme]/layout/sales/recurring_profile.xml

Dateien aus dem default ins eigene Layout kopieren und Inhalt löschen.

Quelle: http://www.magentocommerce.com/boards/viewthread/197799/

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
jonazu
Member
 
Avatar
Total Posts:  33
Joined:  2009-06-09
Switzerland
 

Hi zusammen,

Ich hab da was gefunden, was auf Paypal schliessen lässt:

http://www.creativeglance.com/blog/whats-new-in-magento-1-4-1-0/

Improved PayPal integration, includes:
* Recurring payment profiles entity and purchasing of “subscription” products. In checkout they are treated as “nominal” items.
* Billing agreements

In den ersten Punkt kommen also Abos rein, die regelmässig anfallen. Zweiteres ist mir auch nicht so klar.

Gruss
Jonas

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
betaversion
Jr. Member
 
Total Posts:  29
Joined:  2009-10-12
 

Danke euch beiden!

Aber es ist schon komisch, dass niemand weiss, was es damit auf sich hat.

Mein Shop ist fast fertig aber so langsam bin ich doch wieder am zweifeln, ob Magento das richtige ist für mich.
Ich denke, die Community ist einfach nicht wirklich gross genug um die Verwendung eines Open-Source-Produkts zu supporten.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
lape84
Member
 
Avatar
Total Posts:  47
Joined:  2010-06-07
Flensburg - Germany
 
betaversion - 23 July 2010 11:18 PM

Danke euch beiden!

Aber es ist schon komisch, dass niemand weiss, was es damit auf sich hat.

Mein Shop ist fast fertig aber so langsam bin ich doch wieder am zweifeln, ob Magento das richtige ist für mich.
Ich denke, die Community ist einfach nicht wirklich gross genug um die Verwendung eines Open-Source-Produkts zu supporten.

Geht mir 1:1 genau so.
Selbst einfach erscheinende Fragen werden erst nach Wochen oder gar nicht beantwortet. Ich habe zwar ein sehr gutes Buch allerdings lässt auch dieses etliche Fragen offen. Früher oder später werde ich wohl auf eine andere Lösung um steigen und es wird nicht Magento enterprise sein wink. Wenn man eine OS Lösung an bietet um seine nicht OS Lösung zu verkaufen/ voran zu treiben, sollte man auch für die OS Lösung für ausreichend support sorgen, wenn die Community schon kaum mit macht…
Sorry aber das musste gerade von der Seele smile

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
lape84
Member
 
Avatar
Total Posts:  47
Joined:  2010-06-07
Flensburg - Germany
 
betaversion - 16 July 2010 11:21 PM

Hi,
- Was hat es damit auf sich? Woher kommt das?

http://www.creativeglance.com/blog/whats-new-in-magento-1-4-1-0/

Refactored onepage checkout model to use the new method sales/service_quote::submitAll(), added recurring profiles and billing agreements passing through the process until the success page

mein Lösungsansatz für die Übersetzung:

in der Datei
[shop]/app/locale/de_de/Mage_Sales.csv
folgende Zeilen ergänzen:

"Recurring Profiles","Wiederkehrende Profile"
"There are no recurring profiles yet."
,"Keine Wiederkehrenden Profile vorhanden"
"Billing Agreements"
,"Zahlungsbedingungen"
"There are no billing agreements yet."
,Keine Zahlungsbedingungen vorhanden."

Würde die beiden Links allerdings lieber entfernen um dne Kunden nciht mit unnötigen Infos zu verunsichern/ belasten/ irritieren. Leider weiß ich nciht genau wann dieses benötigt wird.

edit: langsam nervt der captcha ... die änderung war kürzer als der code -.- wird mit so viel spam von mir gerechet? smile

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
betaversion
Jr. Member
 
Total Posts:  29
Joined:  2009-10-12
 

Danke dir erstmal!

Schwer zu sagen, ob ich irgend jemandem einen Vorwurf für irgend etwas machen soll.
Schliesslich ist es schon komisch, zuerst etwas umsonst bekommen und sich dann über den Leistungsumfang zu beschweren.
Falls Die OS version für Varien allerdings doch mehr als ein erster Testballoon für die kommerziellen Verianten werden soll, sollte am Support gearbeitet werden. Sonst stimmen die Leute mit den Füssen ab.
Ich hatte mein Projekt schon fast fertig mit OSCommerce, bevor ich zu Magento gewechselt habe.
Ich werds vermutlich doch auch verwenden, weiss aber nicht, ob ich es weiterempfehlen soll.

Zum Thema: Ich habs übersetzt und werde die Punkte wenn alles konfiguriert ist erstmal in einer geschlossenen Beta testen.

Und nochwas: Ich hasse es, wenn Leute in Foren auf die Rechtschreibfehler anderer hinweisen. Aber bevor das Live geht: “WiEderkehren” mit “ie”.

Gruss

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
ds_1984
Mentor
 
Avatar
Total Posts:  3116
Joined:  2008-12-09
Potsdam, Germany
 

Hi, kann zwischenzeitlich wer sagen was man damit genau machen kann??? Ich habe das zwar mehr oder weniger übersetzt für das Sprachpaket 1.4.1.1 (sorry fürs warten aber bei 3000 veränderten Zeilen - nur zwischen 1.4.0.1 & 1.4.1.0 ist auch bei mir als alleinige Person hinter dem Sprachpaket irgendwann mal schluss) - der Grund deiser Funktion entzieht sich aber trotzdem meiner Kenntnis.

Auf anderen Boards habe ich gelesen das man wohl gut bei Abonnements damit arbeiten kann.

Arbeitet damit schon wer der genau beschrieben kann was man machen kann & für wen es Sinn macht?

Ich bin übrigens auch ein Verfechter der Theorie das gerade neuere Funktionen sofort auf deutsch bereit stehen müssten & tue auch immer alles dafür das eben schnell die de_DE Sprachpakete herauskommen, aber bei oben bereits erwähnten Änderungsumfang - das geht so nicht.

Wenn es jetzt öfter so sein sollte, dass so viele Veränderungen in der en_US Übersetzung sind (80 % unnötig und somit anfällig).
Beispiel:
Magento 1.4.0.1: “Your Cart is empty","Ihr Warenkorb ist leer”
Magento 1.4.1.0: “Your Cart is empty.","Ihr Warenkorb ist leer.”

Genau, weil man sich kurzfristig dafür entschieden hat am Ende einen Punkt zu setzen, griff das Sprachpaket nicht mehr.
- UNNÖTIG & ANFÄLLIG - die Leute hinter dem Sprachpaket in den jeweiligen Ländern brauchen da einfach deutlich mehr
Vorlauf vor den Magento Releases, dass geht so nicht & ist auch für mich nur bis zu einem gewissen Grad vertretbar / hinnehmbar.

LG - Daniel

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
betaversion
Jr. Member
 
Total Posts:  29
Joined:  2009-10-12
 

Hm. Wenn sogar der “harte Kern” der Magento-Community im dunkeln tappt, scheint es da ja durchaus ein Kommunikationsproblemchen zu geben. 
Ich werde meinen Shop wohl in der nächsten Woche online schalten und mit einem gecshlossenen Kundenkreis mal antesten, dann kann ich das mal ausprobieren. Ich hatte ja irgendwie den Verdacht, dass die Billing Agreements was mit Paypal zu tun haben könnten.
Zumindest gibt es im Backend ja bei Paypal einen Unterpunkt, in dem diese beiden Worte vorkommen.  Ist allerdings nur ein Verdacht…

Zu den Übersetzungen: Halb so wild, wenn man mal kapiert hat, wo die Fehler regelmässig herkommen, kann man sich das ja auch selber zurechtfrickeln.
Aber könnte man nicht grundsätzlich das Forum nutzen, um solche Arbeiten aufzuteilen, damit das nicht nur an einem hängen bleibt?

Grüsse, Florian

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
ds_1984
Mentor
 
Avatar
Total Posts:  3116
Joined:  2008-12-09
Potsdam, Germany
 

Na ich sag ja nichst gegen Magento selbst aber ich finde eben das man in den USA nicht international genug denkt & falls sich die Frage aufdrängen sollte - nein, ich erhalte von den Milliardenschweren Vereinen die eine schöne Core-Integration ins Magento Back- und Frontend haben keinen Cent für die Verbreitung deren Dienste. Ihr wisst welche Unternehmen & Dienste ich meine.

Was Lokalisierung & viele Menschen angeht sehe ich zumindest die Qualität in Gefahr - alle müssen ja für Strings die öfter vorkommen den gleichen Wortlaut verwenden, sonst klappt das nicht.

Was aber in der Tat gebraucht wird sind User die bestimmte fest integrierte Module (aktuell Zahlungs- und Versandmodule) regelmäßig nutzen - das kann ich nämlich nicht alles abbilden, also die ganzen Google + PayPal Dienste usw.

Es ist ja so das alles was Magento kann nicht für jeden interessant ist, für andere aber schon die diese Funktionen nutzen möchten und sich auch mit dem “Scene-Vokabular” aus den jeweiligen Bereichen auskennen.

Ziel ist natürlich immer allgemeiner Sprachgebrauch, aber bei manchen Themen wird es einfach schwer für mich - weil ich ja auch nicht alles nutze.

LG - Daniel

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
gnuffmaster
Member
 
Avatar
Total Posts:  64
Joined:  2010-02-19
Düsseldorf
 
ds_1984 - 09 August 2010 04:48 AM

....

Wenn es jetzt öfter so sein sollte, dass so viele Veränderungen in der en_US Übersetzung sind (80 % unnötig und somit anfällig).
Beispiel:
Magento 1.4.0.1: “Your Cart is empty","Ihr Warenkorb ist leer”
Magento 1.4.1.0: “Your Cart is empty.","Ihr Warenkorb ist leer.”

Genau, weil man sich kurzfristig dafür entschieden hat am Ende einen Punkt zu setzen, griff das Sprachpaket nicht mehr.
- UNNÖTIG & ANFÄLLIG - die Leute hinter dem Sprachpaket in den jeweiligen Ländern brauchen da einfach deutlich mehr
Vorlauf vor den Magento Releases, dass geht so nicht & ist auch für mich nur bis zu einem gewissen Grad vertretbar / hinnehmbar.

LG - Daniel

Hi Daniel,

sehe das genauso wie Du…

Das gleiche ist nun auch in Version 1.4.1.1 passiert. Da heißt es dann “Shob By” anstatt “Shop by”. Ganz toll. Auch die Geschichte mit den Punkten am Ende ist wieder dabei.
Habe dazu im Forum vom de_DE Paket auch noch ein paar andere fehlerhafte Ãœbersetzungsstrings gepostet. Da fehlen aber sicher noch einige.
Sinnvoller wäre es da meiner Meinung nach, in den Englischen CSVs einfach die Übersetzung anzupassen und nicht den im Sourcecode gepflegten String. Und nur bei wirklichen Fehlern, den Source anzupacken.

So kommt es ja immer wieder zu Fehlern. Hat man ne ältere Magento Version, darf man kein neues Sprachpaket installieren, weil sonst ja wieder die Hälfte fehlt. Das ist echt nevig. Hier wünsche ich mir von Varien auch etwas mehr “Vernunft”.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
dublin
Jr. Member
 
Total Posts:  14
Joined:  2010-02-03
 
gnuffmaster - 30 August 2010 01:16 AM

ds_1984 - 09 August 2010 04:48 AM

....

Wenn es jetzt öfter so sein sollte, dass so viele Veränderungen in der en_US Übersetzung sind (80 % unnötig und somit anfällig).
Beispiel:
Magento 1.4.0.1: “Your Cart is empty","Ihr Warenkorb ist leer”
Magento 1.4.1.0: “Your Cart is empty.","Ihr Warenkorb ist leer.”

Genau, weil man sich kurzfristig dafür entschieden hat am Ende einen Punkt zu setzen, griff das Sprachpaket nicht mehr.
- UNNÖTIG & ANFÄLLIG - die Leute hinter dem Sprachpaket in den jeweiligen Ländern brauchen da einfach deutlich mehr
Vorlauf vor den Magento Releases, dass geht so nicht & ist auch für mich nur bis zu einem gewissen Grad vertretbar / hinnehmbar.

LG - Daniel

Hi Daniel,

sehe das genauso wie Du…

Das gleiche ist nun auch in Version 1.4.1.1 passiert. Da heißt es dann “Shob By” anstatt “Shop by”. Ganz toll. Auch die Geschichte mit den Punkten am Ende ist wieder dabei.
Habe dazu im Forum vom de_DE Paket auch noch ein paar andere fehlerhafte Ãœbersetzungsstrings gepostet. Da fehlen aber sicher noch einige.
Sinnvoller wäre es da meiner Meinung nach, in den Englischen CSVs einfach die Übersetzung anzupassen und nicht den im Sourcecode gepflegten String. Und nur bei wirklichen Fehlern, den Source anzupacken.

So kommt es ja immer wieder zu Fehlern. Hat man ne ältere Magento Version, darf man kein neues Sprachpaket installieren, weil sonst ja wieder die Hälfte fehlt. Das ist echt nevig. Hier wünsche ich mir von Varien auch etwas mehr “Vernunft”.

Hi zusammen,
in dieser Thematik stehe ich auch mit beiden Beinen knietief drin. Und es ist wirklich nervig, die vielen Übersetzungs-CSVs anzupassen, um einen Shop zu bekommen, der seine Nutzer und Kunden mit einem kumpelhaften DU anredet. Manche de_DE-Pakettexte sind ja soo abgehoben und teilweise unsinnig übersetzt, daß man hier Hand anlegen <b>muß</b>, nicht nur könnte oder sollte.

Zu der Update-Problematik: was ich nicht verstehe ist die Tatsache, daß man vorhandene und frei verfügbare Lösungen seitens Magento nicht nutzt. Es gibt seit Jahren i18n und l10n (s. Wikipedia). Die Internationalisierung und Lokalisierung, die sich dieser Problematik längst angenommen haben und in Form einer Abstraktion gelöst haben. Damit sind vorwärts und rückwärs auftretenden Inkompatibilitäten zw. Code und CSVs passé. Wenn man sich durchgängig dran hält.

Grüße, Jan.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
ds_1984
Mentor
 
Avatar
Total Posts:  3116
Joined:  2008-12-09
Potsdam, Germany
 

Hallo ich möchte auf die letzten Post gerne antworten.

“soo abgehoben und teilweise unsinnig übersetzt”

Selbstverständlich kann ich nicht alle Workflows abbilden die ein potentieller User nutzen möchte da ich viele Funktionen die in Magento integriert sind gar nicht nutze & es liegt in der Natur der Sache das dadurch einige Formulierungen besser übersetzt werden können als es offenbar der Fall ist. Des Weiteren ist es so das der trivial gehaltenen englischen Sprache oft 12 verschiedene Bedeutungen im deutschen gegenüberstehen. Demnach können niemals alle mit einer Übersetzung zufrieden sein.

Ich empfehle in derart Situationen im Zweifel mal auf en_US umzuschalten - spätestens dann sieht man ja was an der entsprechenden Stelle der Wunschveter des Gedankens war.

ABER: Es wurde schon extrem oft dazu aufgerufen das nach Spezies für bestimmte Bereiche gesucht wird die von den jenigen Personen auch genutzt werden. Beispiel: Ihr nutzt sehr stark PayPal - dann seit Ihr sicher auch mit dem Vokabular rund um PayPal vertraut. Wenn Ihr zu genau diesem Bereich “PayPal” Verbesserungsvorschläge habt, oder auch gerne komplette CSVs dann einfach zusenden.

Ich möchte schon das die Lokalisierung einen qualitativ hohen Stand hat. Bitte auch mal genau aüßern was mit “abgehoben” gemeint war. Ja, an manchen Stellen halte ich für Einsteiger ein Paar zusätzliche Hinweise bereit die es so in der en_US Version nicht gibt und aus Usability Sicht doch einige Fragen offen bleiben dürften. Für alles was individuell ist, bitte Inline Translate verwenden - wenn es Strings sind wo man ran kommt.

“i18n und l10n (s. Wikipedia)” Ich hätte sehr gerne mehr Informationen zum Thema!
Kann man das im Bezug auf unser Sprachpaket nutzen oder ist es ein Problem der Magento Lokalisierung selbst, also vom Core ausgehend???

LG - Daniel

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
dublin
Jr. Member
 
Total Posts:  14
Joined:  2010-02-03
 
\"ds_1984\" -

Hallo ich möchte auf die letzten Post gerne antworten.

\"soo abgehoben und teilweise unsinnig übersetzt\”

Selbstverständlich kann ich nicht alle Workflows abbilden die ein potentieller User nutzen möchte da ich viele Funktionen die in Magento integriert sind gar nicht nutze & es liegt in der Natur der Sache das dadurch einige Formulierungen besser übersetzt werden können als es offenbar der Fall ist. Des Weiteren ist es so das der trivial gehaltenen englischen Sprache oft 12 verschiedene Bedeutungen im deutschen gegenüberstehen. Demnach können niemals alle mit einer Übersetzung zufrieden sein.

Ich empfehle in derart Situationen im Zweifel mal auf en_US umzuschalten - spätestens dann sieht man ja was an der entsprechenden Stelle der Wunschveter des Gedankens war.

ABER: Es wurde schon extrem oft dazu aufgerufen das nach Spezies für bestimmte Bereiche gesucht wird die von den jenigen Personen auch genutzt werden. Beispiel: Ihr nutzt sehr stark PayPal - dann seit Ihr sicher auch mit dem Vokabular rund um PayPal vertraut. Wenn Ihr zu genau diesem Bereich \"PayPal\" Verbesserungsvorschläge habt, oder auch gerne komplette CSVs dann einfach zusenden.

Ich möchte schon das die Lokalisierung einen qualitativ hohen Stand hat. Bitte auch mal genau aüßern was mit \"abgehoben\" gemeint war. Ja, an manchen Stellen halte ich für Einsteiger ein Paar zusätzliche Hinweise bereit die es so in der en_US Version nicht gibt und aus Usability Sicht doch einige Fragen offen bleiben dürften. Für alles was individuell ist, bitte Inline Translate verwenden - wenn es Strings sind wo man ran kommt.

\"i18n und l10n (s. Wikipedia)\” Ich hätte sehr gerne mehr Informationen zum Thema!
Kann man das im Bezug auf unser Sprachpaket nutzen oder ist es ein Problem der Magento Lokalisierung selbst, also vom Core ausgehend???

LG - Daniel

Hi Daniel und alle,
mittlerweile habe ich eine etwas bessere Einschätzung dafür, daß zu einem Magento-Start auch eine intensive Auseinandersetzung mit der Sprache, vor allem im Frontend, gehört. Das sage ich jetzt sachlicher; mein früheres Posting war etwas gefärbt durch die Flut an CSV-Zeilen *und* der subjektiven Erwartung, daß es sich in etwa so verhalten könnte wie am Desktop eines Macs oder auch modernen Windows: Fehlerfreiheit in Orthografie, Konsistenz der Semantik, ...  Das ist aber bei Mage nicht so, und es braucht Arbeit, hier ein gutes Niveau zu erreichen:

Ich habe daher
- den ganzen Schwung CSVs in der Ausdrucksweise angepaßt: z.B. heißen Produkte bei mir Artikel. Kein Händler spricht von *Produkten*. Also gibt es in den CSVs keine \’Items\’, \’Products\’, \’Produkte\’ oder \’ Elements\’ mehr, sondern Artikel. Man merkt hier sehr deutlich, daß die Entwickler den Wortlauf der Texte vorgeben und -gaben *und* daß ein Sichten durch eine wie auch immer gehaltene Qualitätssicherung fehlt (bitte nicht als Kritik verstehen, es ist sachlich gemeint).
- das \’Sie\’ durch ein \’Du\’ ersetzt (nat. inkl. der zugehörigen Flexionen).
- eine Menge Fehler beseitigt, die sich in der rechten Spalte der CSVs eingeschlichen haben, aber hierbei sicher noch längst nicht alle gefunden.
- einige Zeilen hinzugefügt, da es zu engl. Bezeichnungen gar keine deutschen Entsprechungen gab.
- einige Danebengreifer korrigiert, wo die Entwickler im Code den String veränderten, der in der CSV aber nicht nachgezogen wurde. Gerne mit hinzugefügten Punken am Satzende.

Wenn ich etwas mehr das Gefühl habe, mich bei dieser Baustelle dem fertigen Zustand zu nähern, stelle ich das ZIP meiner CSVs gerne zur Verfügung.

Zu i18n und l10n: Diese Ideen haben als Grundlage, daß der Hersteller einer SW sein Erzeugnis von vornherein global ausrichten möchte. Internationalisieren (i18n) bedeutet hierbei nicht nur, daß es verschiedene Sprachen gibt, sondern auch unterschiedliche typografische und kulturelle Herausforderungen. Manche Regionen schreiben von rechts nach links (und lesen auch so grin, machte von oben nach unten, es gibt versch. Datumsformate, ... und nicht zuletzt die Zeichencodierung. Beim Letzteren ist Mage ja schon gut, indem es UTF nutzt, und nicht etwa 7-Bit-Ascii wink oder irgendwelche plattformfixierten Zeichentabellen.

Um seine SW zu internationalisieren, muß er sich, vereinfacht gesagt, eine Abstraktionsebene in das System der Ein- und Ausgabe beim Text-Dialog einziehen. Im Code werden nicht mehr die Strings hartverdrahtet und später mit einer Ersetzungstabelle (CSV) umgebogen, wie es Mage macht, sondern pro z.B. Ausgabe ein eindeutiger Code verwendet. Der greift dann je Sprache/Nation/ethnischer Gruppe auf ein File oder System aus Files zu, die dann die lokalisierte Ausgabe regeln (aber eben nicht nur Textersetzung, sondern das komplette Programm der Internationalisierung). Hat man das einmal, ist es danach egal, wenn der Programmierer in *seiner Sprache* Texte verändert, weil er ggf. Fehler ausbügeln möchte. Das tut er dann nämlich in *seiner* Lokalisierung, nicht mehr im Code. Und damit läßt er in solchen Fällen die Teams der anderen Länder/Sprachen/Regionen in Ruhe, denn der Code ändert sich ja nicht.

Damit dürfte Deine Frage, Daniel, auch beantwortet sein: Ja, das müssen die Entwickler zuerst einbauen, bevor die lokalen Teams das nutzen können.

Viele Grüße, Jan.

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
 
ds_1984
Mentor
 
Avatar
Total Posts:  3116
Joined:  2008-12-09
Potsdam, Germany
 

Hi Jan, bei einer Sache habe ich bedenken - zwar auch hier auf den Boards & auch bei mir persönlich auch schon einmal angefragt aber dennoch nicht entgültig geklärt.

Sie oder Du Form??? Das die Amis global auf You setzen ist ja bekannt - aber hier?
Ich meine man kann was das angeht unterschiedlicher Auffassung sein aber das riecht mir irgendwie mehr nach “Ich klicke mir meinen persönlichen Wordpress Block zusammen für mich alleine” & nicht danach das etwa im Backend mal ein Team produktiv arbeiten soll.

Auf der anderen Seite ist beim Thema “Produkte vs. Artikel” wirklich Notwendigkeit zum Handeln - das sehe ich auch so!!!

Mich bringt das jetzt etwas durcheinander - auf der einen Seite - der kaufmännische Wortlaut “Artikel” und auf der anderen Seite das lockere “Du” - bei mir drängt sich da die Frage auf “Was soll da am Ende raus kommen???” - ebenfalls nicht persönlich gemeint. wink

Ja es ist aber wirklich schwer es allen recht zu machen, ich denke auf langer Sicht sollte es tatsächlich beide Arten der Anrede geben,
aber wer soll das pflegen??? In meine Richtung brauch keiner schauen!!! grin

Frage zu den Produkten:
- Bezog sich deine Änderung auf alle Listings die im Original String “Items” heißen???

Noch eine Anmerkung:
- Bis das erwähnte zip fertig ist, kann es sein das alles wieder von vorn beginnt - mir wird jetzt schon schwindelig wenn ich mir ansehe was für die drohende 1.4.2.0er angepasst werden muss :-(

LG - Daniel

 
Magento Community Magento Community
Magento Community
Magento Community
Magento Community
Magento Community
Back to top
Page 1 of 2